Essentielle und nicht-essentielle Aminosäuren

Erfahren Sie hier alles über die Unterschiede:

Tabletten-ApfelAminosäuren, die Bausteine der Proteine – Man kann sagen, dass es zwei Hauptkategorien von Aminosäuren gibt. Zum einen wären da die sogenannten essentiellen Aminosäuren und die nicht-essentiellen Aminosäuren. Der gravierende Unterschied zwischen beiden ist, dass die nicht-essentiellen Aminosäuren vom Organismus selbst hergestellt werden können, wohingegen die essentiellen Aminosäuren extern aufgenommen werden müssen, d.h. durch Nahrung oder auch durch Nahrungsergänzungsmittel. Ohne diese lebensnotwendigen Aminosäuren könnte der Körper nicht überleben. Zudem gibt es auch noch semi-essentielle Aminosäuren, welche allerdings nur durch Nahrung zu sich genommen werden müssen, sollte z.B. der Proteinbedarf gestiegen sein.

Aminosaeuren-Arten

Nicht essentielle Aminosäuren

Wie schon gesagt kann der Körper die sogenannten nicht-essentiellen Aminosäuren selbst produzieren oder sie werden durch Umwandlung von anderen Aminosäuren hergestellt. Zu diesen Aminosäuren gehören:

Essentielle Aminosäuren

Die essentiellen Aminosäuren, welche auch als lebenswichtige Aminosäuren bezeichnet werden, kann der Körper nicht selbst herstellen. Aus diesem Grund ist es wichtig diese Aminosäuren durch die Nahrung bzw. durch Nahrungsergänzungsmittel aufzunehmen.

 Semi-essentielle Aminosäuren

Streng genommen gibt es sogar noch eine dritte Art von Aminosäuren. Die sogenannten semi-essentiellen Aminosäuren. Diese können zwar vom Körper selbst synthetisiert werden, müssen jedoch wenn bestimmte Bedingungen zutreffen, wie z.B. Stress ohne körperliche Anstrengung von außen zugeführt werden. Zu diesen semi-essentiellen Aminosäuren zählen:

Wollen Sie mehr über Aminosäuren erfahren?

aminosaeuren-kaufen