L-Ornithin

l-Ornithin

L-Ornithin ist eine nicht proteinogene und basische Aminosäure, sie tritt vor allem im Harnstoffzyklus in der Rolle als Trägersubstanz auf. Des weiteren zählt sie zu den nicht-essentiellen Aminosäuren, das heißt in diesem Fall stellt sie unser Körper mit Hilfe der Aminosäure L-Arginin selbständig her. Hergestellt wurde die Aminosäure zum ersten Mal im Jahr 1877 aus Hühnerexkrementen.

Die Eigenschaften von L-Ornithin

L-Ornithin ist mit der bekannten Aminosäure Arginin eng verwandt und entsteht bei einer Abspaltung des Harnstoffes aus Arginin. Beide Aminosäuren sind bei der Aktivierung des Wachstumshormons aktiv beteiligt, welches im Körper Fett mobilisiert und zu reiner Energie verbrennt. L-Ornithin regt die Ausschüttung von Insulin an und fördert die anabole Wirkung von Insulin. Die Aminosäure kann vom menschlichen Körper hergestellt oder durch zusätzliche Nahrung aufgenommen werden.

SummenformelC5H12N2O2
Schmelzpunkt140 °C
Löslichkeit in WasserLöslich

jetzt kaufen

Der tägliche Bedarf an L-Ornithin

Der Bedarf hängt natürlich sehr stark von der individuellen Situation der Menschen ab, Leistungssportler haben in der Regel einen höheren Bedarf an L-Ornithin als andere Menschen. Obwohl die Aminosäure vom Körper produziert werden kann, reicht die Menge nicht für den täglichen Bedarf aus.

Aus diesem Grund sollte L-Ornithin über spezielle Nahrungsergänzungsmittel täglich in einer Menge von 1400 mg eingenommen werden. Im Handel werden verschiedene Präparate mit dem L-Ornithin angeboten, für die Einnahmen eignen sich am besten Kapseln.

wohlbefindenDie Wirkung von L-Ornithin

Im menschlichen Körper beweist die Aminosäure in vielen Bereichen ihre große Nützlichkeit. Zum einen kann die Aminosäure den Ammoniak Spiegel wesentlich senken und zum anderen hilft es bei der Befreiung von zu viel Stickstoff. Auch das Immunsystem profitiert von der Aminosäure L-Ornithin, dieses kann unter Umständen die Produktion von weißen Blutkörperchen anregen.

Durch das L-Ornithin werden die Hormone Noradrenalin, Prolactin, Glucagon, Insulin und andere verschiedene Wachstumshormone schneller produziert und freigesetzt. Durch diese Hormone wird der Körper widerstandsfähiger gegenüber Krankheiten, Infektionen und kann die Wundheilung schneller und besser durchführen. Des Weiteren besitzt das L-Ornithin auch einige Eigenschaften, die das Krebsrisiko senken können.

 Vorteile von L-Ornithin

  • Steigerung der Muskelkraft
  • Schnellere Regeneration
  • Erhöhter Fettabbau