Mit Eiweiß abnehmen

By | 7. November 2012

Wer abnehmen möchte und sich dazu mit den verschiedenen Diäten beschäftigt, der kommt um die so genannte Eiweiß-Diät (manchmal auch als Atkins-Diät bezeichnet) gar nicht herum. Bei den Stars und Sternchen ist sie bereits der Hit – doch was muss bei dieser Diät-Variante eigentlich genau gemacht werden und wie sieht es mit dem Nutzen aus?

Die Kohlenhydrate reduzieren

Wichtig, bei dieser Art von Diät ist es, die tägliche Eiweißmenge stark zu erhöhen und im Gegenzug, die tägliche Kohlenhydratmenge drastisch zu reduzieren. Dies setzt voraus, dass eine Grundkenntnis über die Energiewerte der einzelnen Lebensmittel erarbeitet wird, sodass die richtigen und wichtigen Lebensmittel verwendet und zu sich genommen werden können.

Eiweiß ist zum Beispiel hauptsächlich in

  • Milch und Milchprodukten, wie
    • Käse,
    • Quark,
  • Fleisch,
  • Fisch und Eiern enthalten.

Kohlenhydrate sind dagegen in hohen Anteilen in

  • Getreideprodukten, wie zum Beispiel
    • Brot,
    • Nudeln,
    • Mehl,
  • Kartoffeln,
  • Reis und Obst enthalten.

Die Durchführbarkeit

Manche Eiweiß-Diäten verlangen, dass den kompletten Tag auf kohlenhydrathaltige Speisen verzichtet wird. Dieses ist jedoch nur schwer durchzuhalten, wenn man die Speisenauswahl bedenkt (zum Beispiel darf Käse und Wurst grenzenlos gegessen werden, dafür aber kein Brot). Ebenso fehlen vielen auch die Sättigungsbeilagen Kartoffeln, Reis oder Nudeln beim Mittagessen.

Aus diesem Grund wurde die Eiweiß-Diät auch zum Teil abgewandelt, so dass man nur beim Abendessen auf die Kohlenhydrate verzichten muss. Beim Frühstück sowie beim Mittagessen können also auch kohlenhydratreiche Speisen gegessen werden.

Sinn & Nutzen

Diese Diätform ist so beliebt, da tatsächlich die Pfunde in kurzer Zeit purzeln. Der Grund hierfür liegt in unserem Stoffwechsel: unser Körper benötigt die Kohlenhydrate, damit er Fett und Eiweiß richtig verwerten kann. Fehlen diese, so können Fett und Eiweiß bedenkenlos gegessen werden, denn diese können nicht als Energiequelle genutzt werden. Der Körper ist damit gezwungen, dass er seine Fettreserven (die ungeliebten Fettpölsterchen) angreift um die Energie für seine Arbeit zu erhalten. Sicherlich purzeln die Pfunde schneller, wenn die Eiweiß-Diät den ganzen Tag durchgeführt wird. Allerdings wird der Körper mit der hohen Eiweißmenge enorm belastet. Sinnvoller ist es also, dass man nur sein Abendessen entsprechend umstellt. Auf diese Weise geht das Abnehmen vielleicht langsamer, doch der Körper wird hierbei geschont und gesund erhalten.